Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Mitzeitraum, Übergabe (Check-Out), Rückgabe (Check-In) und Verlängerung
2 Vertragsgegenstand
3 Fahrer
4 Wartung/Pflege des Fahrzeuges
5 Fahrzeug-Identifizierung
6 Verlorene oder liegen gelassene Gegenstände
7 Schadensfall oder Unfall außerhalb des vereinbarten Mietzeitraums
8 Preise und Tarife
9 Versicherungsarten
10 Bei Schäden, die durch Unfälle, Verbrechen oder Vandalismus (siehe Punkt 11) am Fahrzeug entstehen, ist der Mieter verpflichtet
11 Beispiele für kriminelle Handlungen oder Vandalismus
12 Nicht autorisierte Nutzung des Fahrzeuge
13 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung
14 Gesamtschuldnerische Haftung
15 Tankregelung
16 Zulässiges Gebiet
17 Kilometerstand
18 Zusätzliche Serviceleistungen und Extras
19 Zahlung
20 Währung
21 Steuern
22 Gerichtsstand und anwendbares Recht
23 Stornierungsrichtlinie
24 Kundenservice und Beanstandungen
25 Rahmenvereinbarung
26 Übersetzung
27 Datenschutzrichtlinie
28 Identifizierung des Fahrzeugs

1. Vertragsgegenstand Vermietung des in den Sonderbedingungen des Vertrags beschriebenen Fahrzeuges für den privaten Transport von Personen und ihrem Gepäck unter Berücksichtigung der diesem Dokument zu entnehmenden Allgemeinen Vermietbedingungen.

2. Mitzeitraum, Übergabe (Check-Out), Rückgabe (Check-In) und VerlängerungDie Mindest-Mietdauer beträgt 1 Tag (24 Stunden); die Höchst-Mietdauer unterscheidet sich von Fahrzeug zu Fahrzeug (sh. gewähltes Mietfahrzeug im Vertrag).

Die Berechnung der Miettage erfolgt für 24-Stunden-Zeiträume. Der Mietzeitraum beginnt bei Übergabe des Mietfahrzeugs an den Mieter (nachfolgend: „Check-Out"), und endet bei Rückgabe des Fahrzeuges (nachfolgend: „Check-In"), der Fahrzeugschlüssel und der Dokumentation an den Vermieter. OK RENT A CAR gesteht seinen Kunden einen Zeitraum von zusätzlichen 60 Minuten für die Rückgabe des Fahrzeuges (vertraglich vereinbarte Check-In-Zeit des Fahrzeuges + 60 Minuten) zu.

Falls der vorstehende Zeitraum nicht eingehalten wird, ist der Vermieter berechtigt, für den Zeitraum von Vertragsende bis zur Rückgabe des Fahrzeugs einen Mietzins gemäß der gültigen allgemeinen Gebührenordnung, welche auf der Website oder in der Einrichtung des Vermieters bekannt gegeben wird, den Kilometerstand, eventuelle Schäden und eine Vertragsstrafe für die entstandenen finanziellen Schäden in Höhe von 40 € pro Tag ab dem Tag, an dem der Check-in hätte stattfinden sollen, und bis zur Rückgabe oder Wiedererlangung und Vorbereitung des Fahrzeugs in Rechnung zu stellen. Wenn das Fahrzeug aufgegeben wird, wird zusätzlich zu den oben genannten Punkten eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 180 Euro als Verwertungsrate des Fahrzeugs erhoben, zu der alle Kosten hinzukommen, die aus der Verwertung resultieren.

Sollte der Check-in vor Ablauf des Mietzeitraums erfolgen, führt dies nicht zu einer Rückerstattung oder Vergütung des im Vertrag vereinbarten Preises, da dies als einseitige Kündigung des Vertrags vonseiten des Mieters angesehen wird.

Falls der Mieter gegen einen der in den allgemeinen Bedingungen oder den Sonderbedingungen des Vertrags festgelegten Punkte verstößt, behält sich der Vermieter das Recht vor, das Fahrzeug vom Mieter jederzeit zurückzuholen und Schadensersatz zu fordern.

Aufgrund operativer Gründe kann die Wartung vermieteter Fahrzeuge notwendig sein. Deswegen hält sich der Vermieter das Recht vor, das Fahrzeug zu jedem Zeitpunkt gegen ein anderes Fahrzeug ähnlicher Merkmale zu ersetzen.

Der Check-Out und der Check-In erfolgen in den Geschäftsräumen von OK RENT A CAR zu den Zeiten und unter den Bedingungen, die in den Sonderbedingungen des Vertrags festgehalten wurden.

OK Rent a Car bietet die Möglichkeit, dass der Mieter das Fahrzeug in einer anderen Einrichtung des Unternehmens abgeben kann, als in jener, in der er den Vertrag unterzeichnet hat (One Way Fee) und immer dann, wenn die Bedingungen und Einschränkungen der Dienstleistung selbst, die auf unserer Website angegeben und im Punkt 16 aufgeführt sind, erfüllt werden, und die gleichen Fristen und Zeiträume der besonderen Bedingungen des Vertrages eingehalten werden und der Mieter folgende Leistungen übernimmt:

290 € an Servicestationen / in Geschäftslokalen auf anderen Inseln, also nicht auf der Insel, auf welcher das Fahrzeug gemietet wurde.

Falls kein Check-in erfolgt oder das Fahrzeug zurückgelassen wird, werden dem Mieter die Gebühren für die Wiedererlangung des Fahrzeugs zuzüglich der durch die Wiedererlangung entstandenen Kosten sowie die angefallenen Miettage gemäß gültiger allgemeiner Gebührenordnung, welche auf der Website oder in der Einrichtung des Vermieters bekannt gegeben wird, ab dem im Mietvertrag vereinbarten Check-in-Zeitpunkt bis zur tatsächlichen Wiedererlangung und Vorbereitung des Fahrzeugs in Rechnung gestellt.

2.1. Vertragsverlängerung

Wenn der Mieter die Mietdauer verlängern möchte, muss er den Vermieter ausdrücklich und schriftlich darüber in Kenntnis zu setzen. Der Mieter muss zur Verlängerung des Mietvertrags persönlich in dem Geschäftslokal von OK RENT A CAR, in dem Vertrag ausgefertigt wurde, oder in jedem anderen Geschäftslokal von OK RENT A CAR (gemäß den zuvor erwähnten Bedingungen des One Way Fee) vor Ablauf der vertraglich vereinbarten Mietdauer erscheinen.

Der Vertrag muss mindestens um 1 Tag (24 Stunden) gemäß den Sonderbedingungen des Vertrags und des Mietfahrzeuges verlängert werden.

Der bei Vertragsbeginn festgesetzte Mietpreis umfasst unter keinen Umständen zusätzliche Verlängerungen. Falls der Mieter das Fahrzeug auch über den Mietzeitraum hinaus nutzen möchten, muss er zuvor die ausdrückliche Genehmigung des Vermieters einholen und sofort bei Verlängerung den entsprechenden zusätzlichen Kautionsbetrag entrichten. Für den Zeitraum der Mietverlängerung gelten die Preise der gültigen Preisliste, welche , entweder auf der Webseite, in den Geschäftslokalen von OK RENT A CAR oder auf eine andere Art und Weise, die der Vermieter für geeignet hält, eingesehen werden können

Der Vermieter hält sich das Recht vor, den Antrag auf Verlängerung aufgrund operativer Gründe abzulehnen.

Eine Nutzung des Fahrzeugs nach Ablauf des Mietzeitraums oder seiner Verlängerung wird als unzulässige Nutzung im Sinne von Punkt 12 dieses Vertrags angesehen, und es wird eine Anzeige wegen rechtswidriger Zueignung gestellt.

Die Übergabe oder Rückgabe des Fahrzeugs außerhalb der Geschäftszeiten (7:00 bis 22:00 Uhr) unterliegt einem obligatorischen Zuschlag von 50 € pro Service. Wenn die Rückgabe oder der Check-in in einer Niederlassung am Flughafen erfolgt, muss der Fahrzeugschlüssel in den Briefkasten gelegt werden, der Ihnen beim Check-out oder der Fahrzeugübergabe angegeben wird.

3. Fahrer Der Mieter und die zusätzlichen Fahrer müssen mindestens 19 Jahre alt sein, mindestens ein Jahr lang einen Führerschein besitzen und einen europäischen Personalausweis oder Reisepass vorlegen, beide Dokumente sind während der Mietzeit gültig, leserlich und in gutem Zustand akzeptiert durch die spanische Gesetzgebung.Erstellt sich in Punkt 9.1. Junge Fahrerabdeckungen (19 bis 25 Jahre alt, inklusive) und zusätzlicher Fahrer (zweiter Fahrer und dritter Fahrer).

4. Wartung/Pflege des Fahrzeuges Der Mieter erhält das Fahrzeug im perfekten Zustand und muss dies in einem guten Zustand erhalten. Weder am Äußeren noch im Inneren des Fahrzeugs dürfen jegliche Veränderungen vorgenommen werden. Sollte trotzdem eine Veränderung vorliegen, werden dem Mieter die Kosten für die Wiederherstellung des Originalzustands zuzüglich eines eventuellen Schadensersatzes in Rechnung gestellt. Reparaturen in einer Werkstatt oder der Austausch von Ersatzteilen dürfen nur mit vorheriger, ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden. Reparaturkosten werden nicht zurückerstattet, sofern nicht die vorherige Zustimmung des Vermieters zum Kostenvoranschlag und zu der die Reparatur ausführenden Werkstatt vorliegt. Falls eine solche ausdrückliche und schriftliche Zustimmung nicht vorliegt, ist allein der Mieter zur Zahlung dieser Kosten für Werkstatt und Ersatzteile verpflichtet.

5. Fahrzeug-Identifizierung Der Mieter ist verpflichtet, die Aufkleber und Kennzeichenhalter von OK RENT A CAR am Mietfahrzeug zu belassen, damit dieses identifiziert werden kann. Bei einer Entfernung dieser Aufkleber oder Kennzeichenhalter wird eine Gebühr für ihre Wiederanbringung von 50 € pro Aufkleber/Kennzeichenhalter zuzüglich des hierfür möglicherweise auferlegten verwaltungsrechtlichen Bußgelds berechnet. Gemäß bestimmter Gemeindeverordnungen muss das Dokument, was dem Mieter zum Nachweis der Anmietung des Fahrzeugs übergeben wird, stets sichtbar im Fahrzeug ausliegen. Falls diese Voraussetzung nicht erfüllt wird, muss der Mieter die entsprechende Geldbuße und die unter Punkt 13 genannten Bearbeitungsgebühren zahlen.

6. Verlorene oder liegen gelassene Gegenstände Der Mieter hat alle persönlichen Gegenstände aus dem Fahrzeug zu entfernen. Der Vermieter macht sich nicht für im Fahrzeug vergessene oder liegen gelassene Gegenstände verantwortlich. Unbeschadet dessen wird versucht alle im Fahrzeug vergessenen oder liegen gelassenen Gegenstände dem Mieter zukommen zu lassen. Der Mieter muss OK RENT A CAR darüber schriftlich per Post an Gran Vía Asima, 36 A, 07009 Palma, Balearen, Spanien, informieren.

Der Vermieter berechnet dann einen Mindestbetrag in Höhe von 15 € für die Bearbeitung des Versands der liegen gelassen Gegenstände zzgl. der Versandkosten, die vollständig vom Mieter zu übernehmen sind.

7. Schadensfall oder Unfall außerhalb des vereinbarten Mietzeitraums Nach der Beendigung der Vertragsbeziehung zwischen Vermieter und Mieter (nachfolgend: die Vertragsparteien) haftet der Mieter zu 100 % für eventuell entstandene Reparaturkosten, Verkehrsstrafen o. ä.

8. Preise und Tarife Die Preise in dem Vertrag entsprechen der gültigen allgemeinen Gebührenordnung, welche für die Öffentlichkeit in den Einrichtungen und auf der Website von OK RENT A CAR oder in sonstigen, vom Vermieter für angemessen erachteten Medien veröffentlicht ist. Der Mieter erklärt ausdrücklich, dass er sich vor Abschluss dieses Vertrages über den Inhalt dieser Gebührenordnung informiert hat, insbesondere hinsichtlich des Fahrzeugtyps und der Art des Vertrages, der zwischen den Parteien unterzeichnet wird. Alle Preise werden in Euro angegeben und berechnet. Der Kraftstoffpreis wird bei der Unterzeichnung des Vertrages zwischen den Parteien angegeben, da es aufgrund der Fluktuation des Kraftstoffpreises nicht möglich ist, in diesen allgemeinen Bedingungen über den Preis zu informieren.

9. Versicherungsarten Der Vermieter bietet verschiedene Versicherungsarten zu unterschiedlichen Preisen, darunter: Alle Gruppen/Segmente verfügen über: CDW-Grundversicherung: umfasst die Grundversicherung und die obligatorische Haftpflichtversicherung. Bei Unfällen oder Beschädigung des Mietfahrzeugs muss ein Eigenanteil übernommen werden, der je nach Fahrzeugkategorie variiert. Die Kategorien werden in drei Gruppen/Segmente unterteilt (sh. Sonderbedingungen des Vertrags):

Gruppe/Segment 1:
Selbstbeteiligung in Höhe von 900€ (MSMS, MSMP, MSAS, MSAP, MMMS, MMMP, MMAS, MMAP, MLMS, MLMP, MLAS, MLAP , ESMS, ESMP, ESAS, ESAP)
Selbstbeteiligung in Höhe von 1.050 € (EMMS, EMMP, EMAP, EMAS, ELMS, ELMP, ELAS, ELAP)

Gruppe/Segment 2:
Selbstbeteiligung in Höhe von 1200€ (CSMS, CSMP, CSAS, CSAP, CMMS, CMMP, CMAS, CMAP, CLMS, CLMP, CLAS, CLAP, WSMS, WSMP, WSAS, WSAP, WMMS, WMMP, WMAS, WMAP , WLMS , WLMP, WLAS, WLAP, PLMS, PSMP, PSAS, PSAP, PMMS, PMMP, PMAS, PMAP, PLMS, PLMP, PLAS, PLAP, SSMS, SSMP, SSAS, SSAP, SMMS, SMAS, TSMS, TSAS, KSMS, KSMP, KSAS, KSAP, KMMS, KMMP, KMAS, KMAP, KLMS, KLMP, KLAS, KLAP)Selbstbeteiligung in Höhe von 1500€ (SLMS, SLAS, TSMP, TSAP, FSMS, FSMP, FSAS, FSAP, FMMS, FMMP, FMAS, FLMS, FLMP, FLAS, FLAP)


Selbstbeteiligung in Höhe von 1.800 € (SMMP, SMAP, TMMS, TMMP, TMAS, TMAP, TLMS, TLAS, VSMS, VSMP, VSAS, VSAP, VMMS, VMMP, VMAS, VMAP, VLMS, VLMP, VLAS, VLAP) Selbstbeteiligung in Höhe von 2.000 € (SLMP, SLAP, TLMP, TLAP) Selbstbeteiligung in Höhe von 2.500 € (FMAP, LSMS, LSMP, LSAS, LSAP, LMMS, LMMP, LMAS, LMAP, LLMS, LLMP, LLAS, LLAP)

Falls die optionale Deckung (OK Premium Cover) nicht abgeschlossen wird, nehmen wir eine Sperrung von einem Betrag zwischen 900 € und 2.500 €, je nach Gruppe/Segment des Fahrzeugs, auf der Kreditkarte des Mieters als Kaution für die Deckung der Selbstbeteiligung und sonstiger eventueller Schäden vor. Wenn der Mieter das Fahrzeug im gleichen Zustand zurückgibt, in dem er das Fahrzeug erhalten hat, wird der gesperrte Betrag zurückgezahlt. Im Falle der Entstehung eines neuen Schadens beträgt die Verwaltungsgebühr für die Verwaltung desselben 60 Euro, unabhängig von der Höhe, die in der "Tabelle der Preise für Schäden, Diebstahl und / oder Verluste und damit verbundene Dienstleistungen" festgelegt ist.

Der Mietpreis aller Fahrzeuge umfasst die obligatorische und freiwillige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von bis zu 50.000.000 €, einzelne Unfälle und Rechtsschutz.

9.1. Abdeckung
Reifen und Scheinwerfer (CGT): Durch Abschluss dieser Zusatzversicherung werden mögliche Schäden an Scheinwerfern und Rädern, die besonders unvorhersehbar und anfällig für Schäden sind, gedeckt. Schäden durch nicht ordnungsgemäße oder fahrlässige Nutzung sind ausgeschlossen. Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 16 €. Im Anschluss werden 7 € je Miettag bis maximal 80 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


PREMIUM-Pannendienst (CAR): Diese Deckung umfasst einen Telefonservice rund um die Uhr unter der Telefonnummer +34 971 928 603, den Austausch oder die Ersetzung des betroffenen Fahrzeugs, die Pannenhilfe auf der Straße mit einem Abschleppdienst, welcher so schnell wie möglich am Pannenort erscheint (*diese Deckung kommt nicht zur Anwendung, wenn die Panne auf Fahrlässigkeit des Mieters, einen Unfall oder einen Stillstand des Fahrzeugs infolge von mit dem Fahrzeug ausgeführten Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten im Sinne von Punkt 11 und 12 zurückzuführen ist). Für diese Deckung wird eine einmalige Gebühr von 9 € erhoben. (Nur innerhalb Spaniens. Um einen Pannendienst außerhalb der spanischen Grenzen in Anspruch zu nehmen, ist es erforderlich, eine OK Premium Cover Internacional Versicherung abzuschließen).


Falls die zuvor genannte Versicherung nicht abgeschlossen werden sollte, hat der Mieter den im Punkt 9.2. diesbezüglich genannten Aufpreis an den Vermieter zu bezahlen.


Internationale PREMIUM-Pannenhilfe (CARINT) nur für Frankreich, Andorra und Portugal, wenn Sie in diesen Ländern fahren möchten, aber NICHT in Ländern außerhalb des in Punkt 16 genannten "Territoriums" zugelassen sind. Diese Deckung hat Kosten nur 15 € Wenn Sie diese Abdeckung nicht abgeschlossen haben und außerhalb des spanischen Hoheitsgebiets fahren, werden Ihnen alle Kosten für die Wiederherstellung oder Unterstützung des Fahrzeugs in Rechnung gestellt, mit geschätzten Kosten von 950 € plus 290 € pro Kran und aller möglichen Schäden und Selbstbeteiligung Kilometerstand, sofortige Kündigung dieses Vertrages wegen Vertragsverletzung des Mieters.


Vollkaskoversicherung OK PREMIUM Cover: diese Modalität der Abdeckung umfasst Karosserie, Räder und Monde, Eliminierung von Franchise, die in der "Tabelle der Preise von Schäden, Diebstahl und / oder Verluste und verwandte Dienstleistungen", zusätzlich zu der Unterdrückung der Verwaltungsgebühr des Schadensmanagements:


Gruppe/Segment 1: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 20 €. Im Anschluss werden 15 € je Miettag bis maximal 195 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Gruppe/Segment 2: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 30 €. Im Anschluss werden 20 € je Miettag bis maximal 260 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Gruppe/Segment 3: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 60 €. Im Anschluss werden 30 € je Miettag bis maximal 450 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


OK PREMIUM Cover INTERNATIONAL: Die vorliegende Versicherung deckt alle Inhalte der „OK PREMIUM Cover“ Versicherung ab, sowie einen Pannendienst in Frankreich, Andorra und Portugal. Differenzieren Sie den Betrag zwischen den folgenden Gruppen / Segmenten:


Gruppe/Segment 1: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 35 €. Im Anschluss werden 25 € je Miettag bis maximal 325 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Gruppe/Segment 2: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 60 €. Im Anschluss werden 30 € je Miettag bis maximal 390 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Gruppe/Segment 3: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 80 €. Im Anschluss werden 40 € je Miettag bis maximal 600 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Junge Fahrer zwischen 19 und 25 Jahren: Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 24 €. Im Anschluss werden 10 € je Miettag bis maximal 300 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Zweiter Fahrer Der Betrag für diese zusätzliche Versicherungsleistung beläuft sich auf mindestens 18 €. Im Anschluss werden 7 € je Miettag bis maximal 70 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.


Dritter Fahrer Diese Zusatzversicherung kostet mindestens 1 € und maximal 30 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.

9.2. Allgemeine Ausschlüsse bei den Versicherungen und entsprechende Aufpreise:

Die angegebenen Deckungen enthalten nicht die Serviceleistungen bei Schäden am Fahrzeug an folgenden Elementen:

Strukturelle Elemente; Unterboden; Ausstattung innen und außen.

Diese Auflistung dient nur Informationszwecken. Der Vollständigkeit halber verweisen wir auf die „Preisliste für Schäden und/oder Verluste und damit verbundene Dienstleistungen", in welcher detailliert alle möglichen Schäden und/oder Verluste und verbundene Dienstleistungen neben den jeweiligen Preisen aufgeführt sind.

Besagte tabelle (DE/FR und ES/EN) ist in den Geschäftslokalen, auf der Webseite von OK RENT A CAR sowie in anderen Medien, welche vom Vermieter als geeignet erachtet werden, öffentlich einsehbar bzw. aufrufbar.Der Mieter erklärt, dass ihm die Preise vor Unterzeichnung des Vertrages bekannt waren. Alle Preise werden in Euro (€) angegeben und beziehen sich auf mögliche Schäden, Verluste und Dienstleistungen, die auf der Rechnung erscheinen, die diesbezüglich auf den Namen des Mieters ausgestellt werden.

Keine der genannten Versicherungsoptionen deckt Schäden am versicherten Fahrzeug, die sich auf die folgenden Sachverhalte zurückführen lassen: Krieg, Naturkatastrophen und -ereignisse (Hagelschlag,Schneetrieben und andere), Terrorismus, Aufruhr oder Meuterei, Einsätze der Sicherheitsbehörden und -kräfte des Staates, fahrlässiges Verhalten seitens des Mieters, Verlassen, Unfall oder Blockierung des Fahrzeuges aufgrund von Straftaten oder Verstöße, in denen das Fahrzeug involviert ist sowie andere in den Punkten 11 und 12 genannte Sachverhalte. Für diese Schäden haftet der Mieter. Er hat für damit verbundene Dienstleistungen aufzukommen.

Die Versicherung deckt auf keinen Fall den Verlust oder Diebstahl von persönlichen Gegenständen, die im Fahrzeug zurückgelassen, aufbewahrt oder transportiert werden.  Aus diesem Grunde wird dringend angeraten.

10. Bei Schäden, die durch Unfälle, Verbrechen oder Vandalismus (siehe Punkt 11) am Fahrzeug entstehen, ist der Mieter verpflichtet:

a. der Polizei den Vorfall umgehend zu melden.

b. das offizielle Unfallberichtsformular, das sich im Fahrzeug befindet, ausfüllen. Dabei ist zumindest das Kfz-Kennzeichen, der Namen und die Adresse der Gegenpartei sowie die Versicherungsgesellschaft und, wenn möglich, die Nummer der Versicherungspolice anzugeben.

c. kurz und bündig den Unfall beschreiben und ggf. den Namen der Zeugen angeben.

d. nicht vorab die Verantwortung für den Unfall zuweisen oder anerkennen

e. das Fahrzeug nicht verlassen, ohne geeignete Maßnahmen zur Sicherung des Fahrzeugs vor weiteren Schäden zu ergreifen. Das Fahrzeug sollte nur verschlossen zurückgelassen werden und die anderen Verkehrsteilnehmer nicht belästigen.

f. OK RENT A CAR unverzüglich telefonisch unter der Telefonnummer +34 971 928 603 über den Vorfall informieren.

Bei Unfällen oder Verbrechen ist der Vermieter nicht verpflichtet, dem Mieter ein anderes Mietfahrzeug anzubieten. An den Vermieter ist für die Bearbeitung des/der Unfallberichts/-berichte eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50 € zu entrichten. Der Vermieter kann ihm ein neues Mietfahrzeug unter den zum angegebenen Zeitpunkt geltenden Konditionen anbieten, um das durch den Unfall, Verbrechen oder Vandalismus beschädigte Fahrzeug auszutauschen. In diesem Fall gilt der Vertrag zwischen den beiden Vertragspartnern, dem Vermieter und dem Mieter, als beendet. Der Mieter hat dem Vermieter den Mietpreis sowie alle Kosten in Verbindung mit der Anmietung des Fahrzeugs zu erstatten.

11. Beispiele für kriminelle Handlungen oder Vandalismus:

Diebstahl oder Raub des Fahrzeuges

Raub oder Diebstahl von Außen- oder Innenteilen des Fahrzeugs, wie Räder, Reifen oder Autositze.

Diebstahl mit Gewaltanwendung mit Beschädigung der Scheiben oder der Karosserie des Fahrzeuges

Vandalismus am Fahrzeug

Die vorstehende Auflistung ist beispielhaft, aber nicht vollständig.

12. Nicht autorisierte Nutzung des Fahrzeuge

Der Mieter verpflichtet sich, das Fahrzeug mit bestmöglicher Sorgfalt und Umsicht gemäß den Merkmalen des Fahrzeuges unter Berücksichtigung der spanischen Straßenverkehrsordnung zu nutzen. Situationen, die Schäden am Fahrzeug oder an Dritten hervorrufen können, sind dabei stets zu vermeiden. Falls bei der Nutzung nicht die genannten Punkte beachtet werden sollten, gilt die Nutzung des Fahrzeugs als nicht genehmigt.

Es ist die Pflicht des Mieters, das Führen des Fahrzeugs nicht an Personen zu gestatten, die nicht gemäß diesem Vertrag autorisiert sind. Aus diesem Grund muss der Mieter 40 € zahlen und der Mieter ist für Schäden am Fahrzeug oder an Dritte in diesem Fall direkt verantwortlich. Der Mieter haftet in vollem Umfang für Schäden, die an den inneren und äußeren Teilen des Fahrzeugs durch unbefugte Benutzung verursacht werden. Im Falle der unautorisierten Nutzung des Fahrzeugs, ist der Mieter verpflichtet, alle aus diesen Schäden entstehenden Kosten zu bezahlen. Der angegebene Betrag wird mit der Kreditkarte des Mieters bezahlt und zeigt dem Mieter seine ausdrückliche Zustimmung für alle Zwecke. Die Unterschrift des Mieters im Vertrag gilt als Annahme der vertraglich festgelegten Allgemeinen und Besonderen Bedingungen. Die nicht autorisierte Verwendung umfasst und ist nicht auf die folgenden Beispiele beschränkt:

• Teilnahme an Wettbewerben • Illegale Wettrennen • Fahren ohne Führerschein oder Fahrerlaubnis oder ohne Genehmigung des Vermieters • Überlassen des Fahrzeugs an Dritte • Schieben oder Abschleppen eines anderes Fahrzeugs Das Fahren an Orten, die nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind, wie z. B. Strände, Rennstrecken, etc. • Fahren auf Straßen/Wegen, welche zu Beschädigungen der Fahrzeugunterseite/des Motorblocks des Fahrzeugs führen können • Das Nichtbeachten von Anzeigen oder Warnhinweisen am Armaturenbrett; der Mieter erklärt durch Unterzeichnung des Vertrags, dass ihm diese Hinweise/Signale bekannt sind • Der Transport von Möbeln oder Tieren im Fahrzeug • Der Transport von Personen oder Güter, für den der Mieter ein Entgelt kassiert (z. B. Nutzung des Fahrzeugs als illegales „Taxi") • De Untervermietung des Fahrzeugs • Der Transport von mehr als für dieses Fahrzeug zugelassenen Personen oder Gepäckstücken, gemäß der Anzahl von Sicherheitsgurten • Der Transport von Gepäck auf dem Fahrzeugdach (das Anbringen eines Gepäckträgers auf dem Dach des Fahrzeugs ist nicht gestattet) • Das sichtbare Liegenlassen von Gegenständen im Fahrzeug • Die Verschmutzung des Innenraums des Fahrzeuges• Das Führen des Fahrzeuges in einem Zustand großer Ermüdung oder Erschöpfung, bei Krankheit oder unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss • Rücksichtsloses Fahren • Gegen die den Straßenverkehr regelnden Vorschriften verstoßende Verhaltensweise • Führen des Fahrzeuges von einer nicht im Vertrag festgehaltenen Person, egal ob als Mieter oder zusätzliche Fahrer • Fahren Sie das Fahrzeug außerhalb des Gebiets erlaubt, setzt es in Absatz 16 dieser Bedingungen. • Nutzung des Fahrzeuges nach Ablauf des Mietzeitraums • Beförderung von Babys, Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren bzw. Personen unter 135 cm ohne Baby- oder Kindersitz • DAS RAUCHEN IM INNEREN DES FAHRZEUGES IST STRENG VERBOTEN.

13. Verstöße gegen die StraßenverkehrsordnungDer Mieter ist für die sofortigen Zahlung von Geldbußen für Verstöße gegen die Verkehrsordnung während des Mietzeitraums verantwortlich. Der Mieter verpflichtet sich, dem Vermieter gegen den Fahrer oder das Fahrzeug während des Mietzeitraums verhängte Geldbußen oder -strafen anzugeben. Der Vermieter berechnet dem Mieter für die Benachrichtigung und Bearbeitung von Geldbussen oder -strafen 50 € pro verhängte Strafe. Die Zahlung von Geldbußen oder -strafen wird von keiner der angebotenen Zusatzversicherungen gedeckt. Falls das Fahrzeug von der Polizei aufgrund einer Handlung oder einer Unterlassung seitens des Mieters egal aus welchem Grund einbehalten werden sollte, ist der Mieter dafür verantwortlich und hat für alle Kosten und den aus diesem Grunde entgangenen Gewinn des Vermieters aufzukommen.

14. Gesamtschuldnerische Haftung Alle Mieter und/oder Zusatzfahrer haften gesamtschuldnerisch gegenüber alle Ansprüchen, die dem Mieter aus dem Vertrag und den auf diesen Vertrag anzuwendenden Gesetzen entstehen.

15. Tankregelung:Alle Mieter und/oder Zusatzfahrer haften gesamtschuldnerisch gegenüber alle Ansprüchen, die dem Mieter aus dem Vertrag und den auf diesen Vertrag anzuwendenden Gesetzen entstehen.

a) Voll/Erstattung – Der Mieter zahlt bei Rückgabe des Fahrzeugs (Check-Out) den vollen Tank (100 %). Der Vermieter prüft bei Übergabe (Check-In) den tatsächlichen Füllstand des Tanks und erstattet die Differenz des Tankinhalts gemäß der Tankanzeige in acht Achtel, abzgl. einer Gebühr für Service und Befüllung in Höhe von 29 €.

b) Voll/Voll – Der Kunde erhält den Mietwagen mit vollem Tank und gibt ihn mit vollem Tank zurück. Falls der Mieter das Mietfahrzeug nicht mit vollem Tank ausgehändigt erhält, kann er bei der Übergabe (Check-Out) verlangen, dass der Vermieter ihm das Fahrzeug mit vollem Tank übergibt. Falls der Mieter bei Übergabe den Tankstand nicht reklamieren sollte, gilt das Fahrzeug als vertragsgemäß übergeben. Falls der Mieter jedoch das Fahrzeug bei der Rückgabe (Check-In) das Fahrzeug nicht voll getankt übergeben sollte, wird ihm eine Servicegebühr für die Befüllung des Tanks in Höhe von 29 € zzgl. des Preis für die Vollfüllung des Tanks berechnet.

16. Zulässiges Gebiet:Das Fahrzeug darf nur in Spanien (mit Ausnahme der Kanarischen Inseln und Ceuta) genutzt werden und für seinen Einsatz in Andorra, Portugal und Frankreich muss eine OK PREMIUM Cover INTERNACIONAL Versicherung abgeschlossen werden. Das Fahrzeug darf weder verschifft noch auf irgendeinem Transportmittel befördert werden, außer wenn dies zuvor ausdrücklich und schriftlich vom Vermieter genehmigt wurde.

Wir informieren Sie, dass einige unserer Fahrzeuge über ein Ortungssystem verfügen und dass, wenn die erlaubten Landesgrenzen überschritten werden, dies als eine Nichterfüllung der Vertragsbedingungen betrachtet wird und daher der Vermieter dem Mieter die auf 950 € plus 290 € geschätzten Kosten für den Abschleppdienst, mögliche Schäden und die Überschreitung der erlaubten Kilometer in Rechnung stellen kann, wobei der vorliegende Vertrag wegen Nichteinhaltung vonseiten des Mieters umgehend aufgehoben wird und die entsprechenden rechtlichen Maßnahmen eingeleitet werden.

17.Kilometerstand: Auf den Balearen: unbegrenzt während Mietzeitraums. In den restlichen zulässigen Gebieten: 300 km pro Tag des Mietzeitraumes, mit einer Höchstgrenze von 3.000 km. Nur wenn diese Höchstgrenze überschritten oder das Fahrzeug nach Vertragsende weiter benutzt wird, wird eine Extragebühr von 0,4 € pro Kilometer, Mehrwertsteuer inbegriffen, in Rechnung gestellt.

18. Zusätzliche Serviceleistungen und Extras Speedy Check-In: ist die schnelle Übergabe des Fahrzeuges. Dafür wird einmalige Servicegebühr von 18 €.

Delivery: Dieser Service besteht darin, das Fahrzeug auf der ganzen Insel (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) wo der Mieter dem Vermieter mitteilt, zu übergeben. Die Orte/Gebiete und Preise können auf einer Karte unter der Registerkarte „Extras" auf der Webseite von OK RENT A CAR eingesehen werden. Je nach Gebiet/Zone gelten die folgenden Preise:

Delivery Zone 1: Der Preis pro Service bewegt sich zwischen 20 € (Minimum) und 40 € (Maximum). Delivery Zone 2: Der Preis pro Service bewegt sich zwischen 30 € (Minimum) und 60 € (Maximum). Delivery Zone 3: Der Preis pro Service bewegt sich zwischen 40 € (Minimum) und 80 € (Maximum). Delivery Zone 4: Der Preis pro Service bewegt sich zwischen 60 € (Minimum) und 120 € (Maximum).

18.1. Extras:
Der Vermieter bietet Baby- und Kindersitze zu einem täglichen Mindest- und Höchstpreis an, wobei zwischen drei spezifischen Gruppen in unseren Geschäftsstellen und auf der Website von OK RENT A CAR unterschieden wird.
GPS: Ein GPS kann für einen Aufpreis von mindestens 12 € gebucht werden. Im Anschluss werden 6 € je Miettag bis maximal 120 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.
Aufpreis Dieselfahrzeug Der Betrag für dieses Extra beläuft sich auf mindestens 9 €. Im Anschluss werden 3 € je Miettag bis maximal 30 € (jedoch unter keinen Umständen mehr) berechnet.

19. Zahlung Alle Serviceleistungen müssen im Voraus mit Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD), Debitkarte oder bar in unseren Einrichtungen gezahlt werden. Wenn Sie bar zahlen möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen eine Kaution in Höhe von 100 % für die Selbstbeteiligung und die in Punkt 9 genannten Bedingungen bzw. in Höhe von 25 % bei Abschluss der Deckung OK Premium Cover vorab genehmigen. Über unsere Website erfolgte Reservierungen können nur mit den oben genannten Kredit- oder Debitkarten bezahlt werden. Die Leistung der Kaution und des Selbstbehalts kann nur per Kreditkarte erfolgen, welche der Mieter oder der zusätzliche Fahrer, welcher im Vertrag genannt wird und diesen unterschreibt, beim Vermieter vorlegen muss. Die Rückerstattung des Selbstbehalts und der Kaution oder der zuvor erteilten Genehmigung kann zwischen 14 und 31 Tage dauern, je nach eingesetztem Bankinstitut und Funktionsweise des Bankinstituts des Mieters. OK RENT A CAR akzeptiert nur VISA- und MASTERCARD-Kreditkarten und erhebt für die Zahlung mit diesen Karten keine Gebühr.

20. Währung: Die vom Vermieter festgelegten Preise werden in Euro (€) angegeben und mit Hilfe des Währungsrechners https://www.google.com/finance /converter in jedwede andere Währung umgerechnet, sodass jede Art von Umrechnungsfehler nicht in der Verantwortung des Vermieters liegt. Die Zahlung kann in allen unseren Einrichtungen in der vereinbarten Währung mittels der im vorherigen Punkt festgelegten Kreditkarte beglichen werden. In keinem Fall wird eine Bargeldzahlung in einer anderen Währung als dem Euro angenommen.

21. Steuern: Alle Preise beinhalten 21 % Mehrwertsteuer (I.V.A./ Impuesto de Valor añadido). Der Vermieter ist von der Zahlung von anderen Gebühren oder Steuern, die von Verwaltungsbehörden auf staatlicher, autonomer oder lokaler Ebene erhoben im Verlauf der Vertragsbeziehung erhoben werden können, ausgenommen..

22. Gerichtsstand und anwendbares Recht Der vorliegende Vertrag richtet sich nach der gesamten spanischen Gesetzgebung, die auf ihn anwendbar ist. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich für Zwischenfälle und Fragen, die sich aus dem vorliegenden Vertrag ergeben, den Gerichtsstand der Schlichtungsausschüsse der Transportbranche und der Gerichte von Mallorca. Hiervon ausgenommen sind Angelegenheiten des Verbraucherrechts, für welche der in den Verbrauchergesetzen festgelegte Gerichtsstand gilt.

23. Stornierungsrichtlinie Sämtliche Stornierungen von Mietfahrzeugbuchungen müssen schriftlich mit Angabe der Reservierungsnummer an die E-Mail-Adresse [email protected] erfolgen. Beträge in Verbindung mit bestehenden Buchungen werden im Allgemeinen nicht erstattet, außer bei höherer Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Attentate, Tod oder schwere Erkrankung des Mieters, seiner Eltern, Geschwister oder Kinder). In diesen Fall sind entsprechende Nachweise an die zuvor genannten E-Mail-Adresse zu senden.

24. Kundenservice und BeanstandungenFalls Sie uns einen Ratschlag bzw. eine Empfehlung geben möchten, wie wir unsere Dienstleistungen verbessern können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns eine E-Mail an die folgende [email protected] senden könnten. In unseren Geschäftslokalen liegen offizielle Beschwerdeblätter aus, die Ihnen auf Verlangen gerne ausgehändigt werden.

25. Rahmenvereinbarung:Die vorliegenden Bestimmungen gelten als Rahmenvereinbarung und finden auf sämtliche Mietverträge Anwendung, die der Mieter mit OK RENT A CAR abschließt.

26. ÜBERSETZUNG Der Mieter ist berechtigt, eine Kopie der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen auf Spanisch zu erhalten. Die Versionen der vorliegenden Rahmenvereinbarung in anderen Sprachen werden als Übersetzung gekennzeichnet. In unseren Geschäftslokalen werden Sie darüber informiert, in welchen Sprachen der Rahmenvertrag erhältlich ist. Im Falle von Unterschieden ist die spanische Version maßgeblich.

27. DATENSCHUTZRICHTLINIE:

BEHANDLUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

INFORMATION ZUR SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG VON DATEN.- In Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 (DSGVO) informieren wir Sie, dass die hier erhaltenen persönlichen Daten in einer Datei gespeichert werden, die sich im Eigentum von OK RENT A CAR S.L. mit Firmensitz in Av. Gran Vía Asima, 36 - 07009 Palma, Balearen, Spanien, befindet.

KONTAKTANSCHRIFT: Die personenbezogenen Daten, die im Rahmen einer Anfrage oder Buchung erhoben werden, werden zur Bearbeitung derselben bzw. zur Kontaktaufnahme mit dem Kunden bzgl. der Buchungsanfrage verwendet.

DATEN VON DRITTEN.- Falls im Rahmen einer Anfrage oder Buchung Daten von Dritten bereitgestellt werden, geschieht dies mit Zustimmung der Betroffenen, welche vorab über den Inhalt der vorliegenden Datenschutzrichtlinie informiert wurden.

RECHTE DER BETROFFENEN PERSON.- Die Betroffenen können Ihr Recht auf Zugang, Richtigstellung, Einschränkung, Löschung und Einspruch schriftlich in Begleitung einer Kopie Ihres Personalausweises an die bereits angegebene Adresse oder an folgende E-Mail-Adresse geltend machen: [email protected]