Felanitx

Felanitx, viel zu tun

Felanitx liegt im Südosten von Mallorca zwischen den Gemeindegebieten Santanyí, Campos, Manacor und demMittelmeer. Es hat eine Fläche von 171,67 km2 und zählt in etwa 18.761 Einwohner. In diesemGemeindegebiet befinden sich die Orte Felanitx, Cas Concos des Cavaller, Es Carritxó, s’Horta, Portocolom, Son Valls, Son Mesquida, Son Negre, Son Prohens und Cala Ferrera/Cala Serena.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten

Die Plaza de la Fuente de Santa Margarita gleich gegenüber der Pfarrkirche San Miguel.

Die Pfarrkirche San Miguel.

Das von Dienstag bis Sonntag geöffnete Marktgebäude.

FelanitxDas Kloster Santuario de San Salvador, welches für Besucher der Ortschaft Felanitx ein touristisches Muss ist. Das Kloster ist gleichzeitig ein spektakulärer Aussichtspunkt und bietet einen herrlichen Panoramablick, der sich von der östlichen Küste Mallorcas bis ins Hinterland erstreckt. Gemäß einem Ritual trinkt jeder, der den Gipfel erreicht hat – insbesondere wenn er ihn zu Fuß erklommen hat – Wasser aus der Zisterne im Innenhof, der sich gleich am Eingang befindet.Felanitx

Die Felsenburg Castillo de Santueri zählt zu den drei Burgen Mallorcas, die auf Felsen errichtet wurden und bis in unsere Tage erhalten sind. Die imJahre 1228 erstmals okumentiertemittelalterliche Festung befindet sich an einer strategisch wichtigen Stelle im Südosten von Felanitx, auf einem 408 Meter hohen Tafelberg, und misst einschließlich Türmen, Mauern und Hügeln eine Fläche von 426 Hektar.

König Jakob I. eroberte diese Wehrburg im Jahr 1231 von den Muselmanen. Im14. Jahrhundert wurden bedeutende Restaurierungs- und Reformarbeiten vorgenommen. Von 1521-1523 diente es den Rebellen „Los Mascarados” (zu Deutsch „Die Maskierten“) als Unterschlupf. Im Jahre 1811 verkaufte der spanische Staat die Burg an eine Privatperson.

Der Kalvarienberg El Calvario kann nur zu Fuß erklommen werden. DerWeg nimmt imZentrumvon Felanitx, in der Straße Calle Call, seinen Anfang. Sie geht auf das Jahr 1554 zurück und ist somit übrigens eine der ältesten Straßen von Felanitx. Die Route beginnt an der Hauptstraße CalleMayor, in der Fußgängerzone, dann geht es die erste Straße rechts und weiter die Treppe hinauf bis auf den Gipfel des Kalvarienbergs. Dies ist zweifellos eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Felanitx, vor allem wegen ihrer herrlichen Aussicht auf die Ortschaft.

In der Ausgrabungsstätte „Els Clossos de Can Gaia” in Portocolom ist eine prähistorische Siedlung aus dem Prätalaiotikum mit den Überresten neun schiFsförmiger Gebäude, den Navetas, zumVorschein gekommen.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde ist der Hafen von Portocolom, einer der größten Naturhäfen der Insel, an dem man den idyllischen Zauber eines Fischerhafens genießen kann. Besonders schön sind der Leuchtturm und die feinen Sandstrände.

Felanitx Felanitx Felanitx Felanitx Felanitx

Seit 18 Jahren findet imApril, inmitten der unvergleichlichen Kulisse Portocoloms, der Internationale Triathlon Portocolom statt, einer der ältesten Triathlons in Europa.

In Verbindung stehende Artikel

Voll nutzen und bietet